Kennen Sie das Gefühl immer länger zu arbeiten?
Wird alles immer komplizierter und aufwändiger? Läuft Ihnen die Zeit davon?

Bestimmt haben Sie diese Geschichte schon gehört:

Ein Holzfäller bekommt den Auftrag Bäume zu fällen. Anfangs klappt es ganz gut. Er schafft die geforderte Menge und kann auch pünktlich Feierabend machen.

Doch mit der Zeit wird es immer schwerer für ihn die Bäume zu fällen. Er abeitet von Tag zu Tag härter und länger. Jeden Abend geht er als letzter nach Hause und wird dennoch nicht fertig. Nach einiger Zeit beklagt er sich darüber bei einem Kollegen.

Der gibt ihm einen Tipp: „Du musst mal wieder deine Säge schärfen! Bestimmt ist sie stumpf geworden und daher dauert es nun so lange einen Baum zu fällen. Wenn die Säge wieder scharf ist, wird es wieder besser gehen!“

Aber der Holzfäller schüttelt nur den Kopf und antwortet: „Ich habe keine Zeit die Säge zu schärfen. Ich muss doch den ganzen Tag Bäume fällen!“

Fast jeder Manager kennt diese Geschichte schon.

Wenn man dann aber die Frage stellt: „Wann haben Sie zuletzt Ihre Arbeits- und Geschäftsprozesse überprüft und sie gestaltet, oder angepasst?“ kommt meist die Antwort: „Dazu haben wir keine Zeit! Wir haben so viel zu tun! Wir müssen erst unsere Aufträge bearbeiten, produzieren und ausliefern!“

Sind wir nicht alle manchmal “Holzfäller”?

Mal ehrlich, so ein bisschen Holzfäller sind wir doch manchmal alle, oder?

Wie sieht es mit Ihnen aus? Sind Sie auch so mit dem Sägen – also mit dem Arbeiten in gewohnten Prozessen – beschäftigt, dass Sie gar nicht bemerken, wie viel schneller Sie mit einem schärferen Sägeblatt (effektiven und effizienten Prozessen) vorankämen?

Abraham Lincoln sagte einmal: „Wenn ich acht Stunden Zeit hätte, einen Baum zu fällen, würde ich sechs Stunden die Axt schleifen.“

Aber wie finden Sie die Zeit dafür?

Eine Methode Zeit zu sparen ist alles Unnötige weglassen!

Studien haben ergeben, dass im Durchschnitt ca. 30% unserer Tätigkeiten am Arbeitsplatz Verschwendung sind. Also kein wirkliches Ergebnis bringen. Wenn sie diese unnützen Tätigkeiten und Prozesse finden und abstellen, gewinnen Sie schon eine Menge Zeit!

Zeit die Sie nutzen können weiter Ihre Säge zu schärfen!

Ein Verfahren welches Sie hierzu anwenden können, ist der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP).

Beginnend am Arbeitsplatz sorgen Sie für eine Verbesserung der Arbeits- und Büroorganisation. Über Standards organisieren Sie Ihre Teams oder Abteilungen. Und mit der Gestaltung verschwendungsfreier Geschäftsprozesse, wenden Sie dann KVP im gesamten Unternehmen an!

Das ist Ihr Nutzen von KVP:

  • Zeiteinsparung durch reduzierte Verschwendung
  • Optimierte Abläufe und Prozesse mit klaren Zuständigkeiten
  • Mehr Übersicht, Platz und Ordnung
  • Ein verbessertes Arbeitsklima
  • Durch Standards auch produktive und respektvolle Zusammenarbeit
  • Reduzierung von Kosten

Es geht also nicht darum mehr und härter zu arbeiten, sondern besser!

Was heißt das nun für Sie im Büro und in der Produktion?

Es ist viel besser mal über die Arbeit und die Prozesse nachzudenken, als ständig im Hamsterrad Zeit und Energie zu verschwenden.  Die Investition in Arbeits- und Prozessorganisation spart hinterher enorm an Kraft und Sie werden viel effizienter!

Also warten Sie nicht erst so lange, bis Sie mit dem Sägen fertig sind, sondern schärfen Sie JETZT Ihre Säge und überprüfen Sie Ihre Prozesse, um anschließend viel schneller voran zu kommen.

Wie Sie Verschwendung erkennen, abstellen und damit auch unnötige Überstunden vermeiden können erfahren Sie in diesem kostenlosen Webinar:

Melden Sie sich jetzt an: https://www.edudip.com/lp/277106